SPD und CDU wenden sich gegen ihre jungen Wähler

Eigentlich hatte ich meinen Blog begonnen weil ich meine Freunde und Verwandte in der ganzen Welt ein wenig auf dem Laufenden halten wollte wie es mir in China so ergeht und sie mit Bildern und Geschichten vom anderen Ende der Welt versorgen wollte.

Leider haben die aktuellen politischen Ereignisse aus Deutschland mich eingeholt und ich bin fast Sprachlos was die grosse Koalition da gerade anrichtet. Ich hatte diese Koalition sogar einmal befürwortet da sie in meinen Augen damals die einzige reelle Chance darstellte in dieser sich gegenseitig blockierenden politischen Landschaft noch einen Schritt nach vorne zu tun und gemeinsam die wirklich notwendigen Reformen anzustossen. Stattdessen ist der Kleinkrieg hinter dem Vorhang weitergegangen und die Ergebnisse dieser Politik sind eher erschreckend als positiv.

Es war in meinen Augen schon immer etwas zweifelhaft wenn Menschen plötzlich Ressorts regieren von denen sie überhaupt nichts verstehen. Da gab es Verkehrminister die nicht einmal einen Führerschein besaßen, Lehrer die plötzlich Finanzminister wurden und ähnliche Dinge. Trotzdem haben sich diese Politiker in meinen Augen noch wacker geschlagen da sie auf ihre, auf diesem Gebiet spezialisierten, Berater gehört haben.

Diese Legislaturperiode ist allerdings gekennzeichnet von einer absoluten Sinnfreiheit, besonders der Massnahmen um das Internet. Da brockt uns eine Justizministerin die Vorratsdatenspeicherung ein die nicht einmal weiß was ein Browser ist und die Familienministerin besiegelt dieses Tun dann durch die Einrichtung einer Zensur Infrastruktur für das Internet. Dem Wirtschaftsminister, dem eigentlich bei diesem Tun die Haare zu Berge stehen müssten, begreift scheinbar die langfristigen Folgen dieser Maßnahmen ebensowenig wie die meinsten Mitglieder des Bundestages und unterstützt diesen Unsinn auch noch.

Die Politiker scheinen zu glauben das eine Zensur des Internet zu Stabilität führt, wobei sie sich wahrscheinlich die plötzliche Einführung von Recht und Ordnung im Internet darunter vorstellen. Die Geschichte sollte ihnen allerdings gezeigt habe das solche Maßnahmen im besten Fall zur Stagnation führen. Wenn sie dies als Stabilität definieren haben sie natürlich Recht. In einer sich rasch vorwärts bewegenden Welt bedeutet Stagnation allerdings stetiger Rückschritt!

Wer glaubt das eine Zensur des Internet keinen Einfluss auf die Wirtschaft haben wird, der glaubt wahrscheinlich auch noch an den Weihnachtsmann. Zumindest auf die Software Industrie wird diese Maßnahme einen Einfluß haben, wie mir ein Jahr in China deutlich gemacht habt. Die vorderste Front in Technologien wird heutzutage in Blogs und Foren diskutiert und allenfalls noch in Wiki’s festgehalten. Von China aus habe ich täglich mit dem Kollateralschaden der Internetzensur zu kämpfen. Ungefähr jeder zweite Blog und Forum sind gesperrt und wenn ich an die Informationen heran kommen möchte muss ich erst einige technische Tricks nutzen. Geht man nach den Politikern hier in China suche ich anscheinend permanent nach Porno Inhalten oder extremistischen politischen Ansichten! Wie die praktischen Auswirkungen sind kann jeder sehen der die Analysen der “Green Dam” Filter Software der Firma Jinhui gelesen hat! Die Programmierer dieser Firma sind in die typischen Fallen geraten die schon seit Jahren in Foren und Blogs diskutiert werden und inzwischen als nicht nur überholte sondern sogar gefährliche Programmiertechniken angesehen werden.

Und der Unsinn geht sogar noch weiter! Natürlich sind die nächsten Schritte bereits Forderungen nach Zensur von Gewaltspielen oder das die Netzsperren Europaweit eingeführt werden. Gleichzeitig stellen einige Politiker einmal deutlich klar das sie unfähig zu seinen scheinen logisch zu denken und von sich ausgehend dies scheinbar auch bei ihren Wählern vermuten.

Besonders geschockt hat mich allerdings das Verhalten der SPD die ich seit über 20 Jahren wähle. Ich habe mich schon gefragt wie es mit dem rechtstaatlichen Verständnis innerhalb der SPD aussieht als die Anzeige gegen Herrn Tauss erhoben wurde. Eigentlich gilt in unserem Rechtstaat die Unschuldsvermutung. Davon war allerdings bei den Genossen des Herrn Tauss in der SPD wenig zu sehen. Und dann diese Katastrophe mit der Vorratsdatenspeicherung und der Internetzensur.

Ich muss gestehen, auch wenn ich nach wie vor nicht weiss wem ich im September noch guten Gewissens meine Stimme geben kann, für die SPD werde ich nach über 20 Jahren diesmal nicht stimmen.

Bewundernswert ist für mich die junge Generation von Demokraten die jetzt die Konsequenzen zieht und der SPD den Rücken kehrt wie Torben Friedrich und Julia Reda. Aber auch eingefleischten Demokraten wie Jörg Kantel kehren der SPD gerade den Rücken. Da verbleibt eigentlich kaum technischer Sachverstand in dieser Partei das diese noch zukunftsorientierte Politik betreiben kann.

Wie eigentlich mit dem Thema Kinderpornographie umgegangen werden sollte kann sich Frau von der Laien vielleicht einmal in Italien beispielhaft anschauen. Dort wird etwas dagegen getan anstatt den Mantel des Schweigens über diese absheulichen Verbrechen zu hängen. Bezeichnender Weise scheint ein nicht unerheblicher Teil des strafbaren Materials von einem deutschen Server herunter geladen worden zu sein. Wo waren Frau Zypries und Frau von der Laien denn da wieder? Im Wahlkampf?

[Nachtrag]
Hier noch ein kleiner Ausblick drauf was als nächstes aus dem Internet gefiltert wird.

[Nachtrag]
Der nächste Austritt aus der SPD, Manuela Schauerhammer.

Solange es Menschen gibt die erkennen das die Politik der großen Parteien mit einem demokratischen Verständnis längst nicht mehr vereinbar ist und daraus die Konsequenzen ziehen gebe ich die Hoffnung nicht auf! Die Politiker in Deutschland, die auf so einem hohen moralischen Ross gegenüber den politischen Systemen hier in Asien sitzen, sind gerade dabei diese System auf der äußerst rechten Spur zu überholen.

This entry was posted in Germany, Politics and tagged , , . Bookmark the permalink.

5 Responses to SPD und CDU wenden sich gegen ihre jungen Wähler

  1. Ralf says:

    Hi Dyrathror,

    ich stimme Dir voll zu. Ich war gerade 10 Tage im Urlaub und muss erstmal die Ereignisse nachvollziehen der letzten Tage. Es ist eine Schande. Jeder einigermaßen gebildete Mensch mit zwei Jahren Politik als Schulfach kann sehen, dass die Politik gerade beginnt, sich gegen das (gebildete) Volk zu wenden. Und das hat sicherlich auch wirtschaftliche Auswirkungen. Mit Rentnern, Hausfrauen, Hartz-IV-Empfängern und weniger gut Gebildeten (ja, etwas überspitzt, leider mehr als 50% der Bevölkerung) kann man aber vieles machen, solange man schulden-finanzierte Almosen verteilt. Das geht noch 20 Jahre gut, bis ich selbst Rentner bin.

    Man sollte neben der SPD, bei der es zumindest noch Widerstand gibt, vor allem aber die CDU/CSU im Blick haben. Diese Partei ist der eigentliche Treiber, ein absolut machtpolitisches Kalkül und hat weit größere Macht. Sie wird auch im September leider wieder als stärkste Fraktion im Bundestag vertreten sein. Nicht zuletzt hat man noch schnell ein Gesetz für die Rentner gemacht, um auch dort Stimmen zu sichern (http://www.rp-online.de/public/article/politik/722495/Die-Rentner-entscheiden-die-Bundestagswahl.html).

    Schlimm finde ich, dass die FDP als Alternative eigentlich auch fast unwählbar ist, da die FDP sich so sehr an die CDU klammert. Im Bereich Wirtschafts- und Sozialpolitik wäre das sicherlich am besten für unser Land. Aber eine Partei oder Regierung, die gegen meine Rechte angeht und uns 80 Jahre zurückwerfen will, werde ich keinesfalls wählen oder unterstützen. Hoffentlich schaffen es die Piraten, noch zur Bundestagswahl zugelassen zu werden.

    Mit klingenden Grüßen
    ZENSI – ZENSA – ZENSURSULA : http://www.youtube.com/watch?v=O4vbdusj7Pk

    Ralf

    • Dyrathror says:

      Hallo Ralf,
      ich hoffe Du konntest Dich im Urlaub gut erholen. Viel verpasst hast Du nicht. Ein bischen Gesetzesvorlage die gegen das Grundgesetz verstösst, den Versuch in China die totale Kontrolle ein zu führen. Einen Richterspruch über 1.9 Mio Dollar Strafe für Filesharing, … Nur das Übliche die Tage 😉

      Ich muss mal schauen wo ich die Webiste gefunden hatte (leider nicht ge-bookmarked) Da war aufgeführt welche Gesetzesentwürfe die SPD in den letzten 20 Jahre mit zu verantworten hatte. Ich muss sagen, ich sehe da den Unterschied zur CDU/CSU einfach nicht mehr. Die haben ungefähr soviel mit sozial und demokratisch zu tun wie ein Hahn mit dem Eierlegen. Das die CDU/CSU ohnehin indiskutabel ist darüber brauche ich glaube ich kein Wort zu verlieren. Aber denen hat genau wie der SPD zum Glück die Demographie eine düstere Zukunft beschehrt 🙂

      Die Piraten haben leider noch kein vollständiges Programm aber ehrlich gesagt konnte man das vom Bündnis90 oder den Grünen zum Anfang auch nicht sagen.

      Die FDP ist für mich leider keine Alternative aber auch von den Grünen hätte ich ehrlich gesagt mehr Geschlossenheit in dieser Angelegenheit erwartet!

  2. Ralf says:

    Hi Dyrathror,

    ja, Danke der Nachfrage. Wir waren an der Nordsee und haben uns den Wind und recht kühles Wetter um die Ohren sausen lassen. Ich war natürlich die ganze Zeit informiert über die Geschehnisse, wir waren ja nur 320 km weit weg 😉 Mit dem Handy kann man schon recht komfortabel RSS-Feeds lesen. Ich nutze da immer bloglines.com, die auch ein Angebot für PDA- und Mobilegeräte haben.

    Mit der Auflistung der zu verantworteten Gesetzte könnte es diese Site sein:
    http://www.buergerrechte-waehlen.de. Gehe da mal zu “Parteien im Vergleich” und “Überwachungsgesetze”.

    Mit der Geschlossenheit bei Abstimmungen ist das so eine Sache. Ich finde es eigentlich tendenziell positiv, wenn eine Partei nicht geschlossen abstimmt, vor allem wenn die Abstimmung öffentlich ist und man dem Gewissen verpflichtet ist. Es ist ein Zeichen gelebter Demokratie, dass “Abweichler” dabei sind und eine andere Meinung vertreten. Ich fand es jedenfalls immer anti-demokratisch, wenn bei Abstimmungen die Parteimitglieder auf einen Kurs gezwungen wurden. Parteiendikatur könnte man das nennen. Zum Glück gibt es in D noch mehr als eine Partei und man hat noch die Wahl.

    Bis bald
    Ralf

    • Dyrathror says:

      Hallo Ralf,
      das finde ich ist das tolle an moderner Technik, wenn man will kann man informiert bleiben egal wo man sich gerade aufhält. Allerdings eben auch nur so lange wie die Infos nicht zensiert wurden 😉

      Mit den Abstimmungen hast Du natürlich völlig recht. Ich halte den Fraktionszwang auch für totalen Unfug. Allerdings halte ich dieses Zensurgesetz für dermassen hanebüchen das es mich schon gewundert hat wie viele Grüne nicht dagegen gestimmt haben. Von denen hatte ich eigentlich am ehesten erwartet das sie der Argumentation gegen das Gesetz zustimmen würden aber vielleicht haben einfach nicht genügend Abgeordnete den nötigen Sachverstand die weit reichenden Folgen dieses Gesetzes zu erkennen.

      Bis bald,
      D.

  3. Pingback: Krüdewagen Blog » Blog Archiv » Parteiaustritt aus demokratischer Pflicht

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *